skip to Main Content
DEBATTEN IM UNTERRICHT

DEBATTEN IM UNTERRICHT

Hallo zusammen!

Wieder einmal komme ich mit einer Reihe von Materialien, die das Debattieren im Unterricht unterstützen sollen. In den letzten Monaten haben ich diese drei Materialien eingesetzt, um im Unterricht das Argumentieren, die Meinungsäußerung und das Besprechen von aktuellen Themen zu fördern. Kommt, ich zeige Euch, worum es geht! 

Was? 

Ich denke, viele von Euch werden bereits auf die 6 × 6-Brettspiele gestoßen sein, die im Englischunterricht berühmt wurden. In diesem Fall habe ich dieselbe Strategie verwendet, um die Rollen auszuwählen und die Lernenden einzuladen, über das ausgeloste Thema zu diskutieren.

Wie? 

Der Würfel wird zweimal gewürfelt und die Zahlen entscheiden, welche Rollen und welches Thema dran sind. In meiner Klasse haben wir zum Beispiel kleine Debatten geführt, in denen sie alle fünf Minuten ihre Rollen und ihr Thema wechseln mussten. Hier sehen Sie auch einige Felder („Denkt an ein Thema“). Wenn dieses Feld dran ist, überlegen sie sich ein Thema, das zu den Rollen passen würde. Wenn es geht, sollte es ein kontroverses Thema sein. 

Wenn das Niveau nicht so hoch ist, könnte man überlegen, ihnen ein paar Minuten davor einzuräumen, damit sie Stichpunkte (Vor- und/oder Nachteile, Argumente) notieren können. Dann kann es losgehen. 

 

Hier habt Ihr auch eine Online-Version, zu der Ihr Zugang habt, wenn Ihr es herunterlädt. 

Hier hat jede Person einen bestimmten Wortschatz zu einem Thema. Die Aufgabe ist es, Fragen zu stellen, die die angegebenen Fragenmodelle und den Wortschatz kombinieren. 

Dann werden die Blätter ausgetauscht und der Partner muss die gestellten Fragen beantworten. Ein sehr einfaches Blatt, aus dem sich aber sehr interessante Fragen ergaben. Und das Beste war das i-Tüpfelchen: Sie haben geübt, ihre Meinung, ihre Ansichten oder ihre Wünsche auszudrücken. 

Das Pack beinhaltet vier Arbeitsblätter: zwei mit vorgegebenem Wortschatz und zwei mit leeren Feldern. So können die TN die Wörter eintragen, die gerade geübt werden. 

Diese Sammlung von 12 Karten hat das gleiche Prinzip wie das erste Spiel. In meinem Fall war der Unterschied die Länge der Debatten. Jedes Paar legte eine Reihe von Karten verdeckt ab. Zu Beginn wurde die erste gedreht, die Rollen und Anweisungen wurden vorgelesen und es gab eine gewisse Zeit, um sich Notizen zu den möglichen zu diskutierenden Punkten zu machen. Ich bat sie darum, nur einzelne Wörter aufzuschreiben. Dann hatten sie eine gewisse Zeit zu diskutieren.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Karten entlang der Linie so falten, dass die Schüler die Rolle der anderen Person nicht sehen. Das spiegelt meiner Meinung nach ein wenig wider, was im wirklichen Leben passiert. Manchmal diskutieren wir mit einem Fremden in einem Café oder einem Zeitungskiosk, ohne zu wissen, wer er ist oder was er tut. Ist es dir noch nie passiert?

Vergesst bitte nicht, eure Kommentare und euer Feedback zu schreiben. Wenn Ihr diese Materialien teilt, freuen ich mich auf eine Verlinkung. Bis zum nächsten Eintrag! 

Hier kannst du zwei kostenlose Blätter aus der Sammlung haben. 

Hier kannst du die komplette Version aus dem Shop herunterladen.

KOMMENTARE - COMENTARIOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top