skip to Main Content
GESCHICHTEN FÜR DAS PRÄTERITUM

GESCHICHTEN FÜR DAS PRÄTERITUM

Dank der Prinzipien des verständlichen Inputs (Engl. comprehensible Input) habe ich gelernt, wie wichtig es ist, Konjugationsübungen mit in den Unterricht zu nehmen, die immer in einem narrativen Kontext stehen. Wenn ich möchte, dass meine TN eine bestimmte Konjugation üben, erstelle ich aus diesem Grund eine Geschichte oder einen roten Faden, damit sie im Rahmen einer Geschichte oder einem Teil davon arbeiten können. Heute stelle ich zwei Lerneinheiten vor, die das exemplarisch darstellen. 

In dieser Lerneinheit werden wir unsere TN motivieren, einen Zaubertrank zu finden. Dieser Trank gibt ihnen Schlüssel, um das Auswendiglernen unregelmäßiger Verben des Präteritums zu verbessern.

Es besteht aus zwei Teilen. Einerseits müssen sie im ersten Teil die Verben finden, die in einer geheimen Nachricht zu finden sind. Die blaue Lupe wird ihnen dabei helfen. Auf jeder Folie schreiben sie das Verb und wenn sie es richtig machen, können sie zur nächsten Folie gehen und dort müssen sie das vorher eingetragenen Verb im Präteritum konjugieren.

Andererseits müssen sie im zweiten Teil die richtige Antwort aus den drei angebotenen Optionen auswählen. Um die Optionen zu sehen, müssen sie den Kreis unten auf der Seite bewegen.

Wenn sie alles lösen, werden sie den Zaubertrank finden.

In dieser Lerneinheit werden wir mit der Geschichte von Aschenputtel arbeiten.

Im ersten Teil müssen sie jeden vorgestellten Text rekonstruieren. Es ist in drei Teile gegliedert, die in der richtigen Reihenfolge platziert werden müssen.

Der zweite Teil wiederholt die Verben des Präteritums, die im ersten Teil gesehen wurden. Dort müssen Sie die richtige Form der Verben auswählen.

Im dritten Teil geht die Geschichte zu Ende. Die Herausforderung besteht darin, alle Verben in der Geschichte in ihre entsprechende Vergangenheitsform zu ändern. Hier sollten Sie genau auf das Subjekt des Satzes achten.

Zum Abschluss können sie auf die letzte Folie einen kurzen Text darüber schreiben, wie Aschenputtels Leben nach der Hochzeit aussehen wird. Wir wissen, dass die Geschichte dort nicht endet und dass sie nicht glücklich bis an ihr Lebensende leben können.

Toon-Jennifer

Ich hoffe, dir hat diese Art der Arbeit mit den Konjugationen im Deutschunterricht gefallen. Ich würde gerne deine Meinung lesen. Schreib sie in die Kommentare.

KOMMENTARE - COMENTARIOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top