skip to Main Content
EINE REISE DURCH DIE WECHSELPRÄPOSITIONEN

EINE REISE DURCH DIE WECHSELPRÄPOSITIONEN

Reisen ist mein Lieblingsthema und ich versuche es, regelmäßig mit in den Unterricht zu nehmen und wie wir als DAF-LehrerInnen wissen, sind die Wechselpräpositionen ein Kopfzerbrechen für die TN. Daher könnte das Raumverständnis ihnen helfen, sie besser zu meistern. Diese Lehr- und Lerneinheit besteht aus vier Aufgaben. Hier zeige ich sie dir!

Bevor wir starten: Wenn du weitere Lerneinheiten zu dem Thema suchst, findest du sie unter dem folgenden Link. 

AUFGABEN
1. Beispiele schreiben

Um unsere Reise zu starten, wollen wir das Vorwissen aktivieren. Was kennen sie schon?, welche Beispiele haben sie parat? Hier sind nicht alle Wecheselpräpositionen aufgelistet, aber die TN können sie ergänzen. Die gelben Felder sind dafür vorgesehen und man kann dort schreiben. Wenn man danach die Beispiele weitergeben möchte, kann man einfach einen Screenshot machen und weiter verschicken. Damit hätten wir das Thema aktiviert. 

2. Das Chaos beseitigen

Hier herrscht totales Chaos. Dekoriere das Zimmer und schreibe, wohin du die Gegenstände stellst oder legst. Danach kannst du schreiben, wo sie sich befinden. 

Hier können wir uns eine Geschichte ausdenken. Wir sind umgezogen und die Gegenständen in unserem neuen Wohnzimmer sind nicht auf ihrem Platz. Die TN werden uns dann helfen. In einem ersten Schritt werden sie dann die Sachen dort platzieren, wo sie möchten. Man kann dann die Schritte festhalten, indem man die Plakate an der Wand nutzt. In einem zweiten Arbeitsschritt kann sich eine andere Person das Bild von TN A anschauen und dann sagen, wo sich die Sachen befinden. 

Im Gruppenunterricht ist es sehr hilfreich, weil jeder TN das Zimmer anders einrichten wird und wir können sie dann vergleichen. 

3. WOHIN ODER WO?

Diese Übung dient uns als Festigung der Ausdrücke und für die schriftliche Fertigkeit. Die TN müssen sie selbständig lösen und dann erfolgt eine Fragerunde. Danach gibt es verschiedene Möglichkeiten: Ich schlage euch eine vor.  Sie können sich ein paar aussuchen und diese dann in einen kleinen Text einbauen. 

Gestern war ich bei meiner Mutter zu Besuch. Auf der linken Seite der Straße habe ich ein neues Kino entdeckt. Da wollte ich unbedingt hingehen. Aber leider gab es keine Karten mehr und ich bin dann zum Schwimmen gegangen. 

Nachdem die Lehrperson die Texte korrigiert hat, nehmen sie die Ausdrücke heraus und geben einer anderen Person den Text. Diese soll nun die fehlenden Wörter finden und ergänzen. 

Gestern war ich ___________ zu Besuch. ___________ der Straße habe ich ein neues Kino entdeckt. Da wollte ich unbedingt hingehen. Aber leider gab es keine Karten mehr und ich bin dann ______________ gegangen. 

4. WOHER?

Die Reise endet mit der Frage: Wo kommen wir her? Hier möchten wir den Fokus auf die Präpositionen aus und von legen. Diese letzte Übung ist eher als Ergänzung gedacht. Man kann sie aber während des Ablaufs der Einheit weglassen. Und da hätten wir die vier Phasen dieser Einheit. 

Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr wollt es mit in den Unterricht nehmen. 

Toon-Jennifer

Vergesst bitte nicht, eure Kommentare und euer Feedback zu schreiben. Wenn Ihr diese Materialien teilt, freue ich mich sehr darauf. Bis zum nächsten Eintrag! 

KOMMENTARE - COMENTARIOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top